Natürlich lieben Sie Plätzchen. Aber haben Sie Schokoladenkekse ausprobiert, die einfach im Mund schmelzen? Wenn nicht, fehlt man bei diesen leckeren Snacks ziemlich.

In den letzten 33 Jahren habe ich unzählige Rezepte von Plätzchen probiert. Dies hat mich zu einer entscheidenden Schlussfolgerung geführt, „Ich liebe jede Art von Cookie. “ Allerdings bringen einige Rezepte bessere Ergebnisse als andere.

Das wirft die Frage auf, was sind die Eigenschaften eines perfekten Gooey-Cookie? Meine Idee eines idealen Plätzchens dreht sich um dick, kauzig und leicht unterkocht. Ein Hauch von Karamell-Geschmack wird immer ein großes Plus auf den Gesamtgeschmack sein. Warten Sie einfach, bis Sie sie ausprobieren, wenn sie noch warm sind. Vertrauen Sie mir, Sie können es nicht erwarten, allen davon zu erzählen.

Wie kann man jetzt weiche und kautige Cookies herstellen? Die Auswahl der Zutaten spielt bei mir immer eine entscheidende Rolle.

Hier ist, was Sie wissen müssen.

  • butter

Vor drei Jahren erkannte ich, dass geschmolzene Butter die Keksschwalbe erhöht. Wir müssen uns alle einig sein, fast jeder liebt Butter. Komm schon! Sag mir nicht, dass du es nicht genieße, es direkt vom Stock zu essen. Je besser die Qualität, desto attraktiver das Ergebnis.

Wenn Sie das nächste Mal Ihr Lebensmittelgeschäft besuchen, stellen Sie sicher, dass Sie sich für erstklassige gesalzene Sahne-Butter entscheiden, wenn Sie planen, die guten Kekse zu machen, die Sie schon immer wollten.

Wie erzielen Sie jetzt, wenn Sie die richtige Butter haben? Um ultradicke Plätzchen herzustellen, verwendet man Butter, die halbwegs geschmolzen oder weniger geschmolzen ist. Halb geschmolzene Butter liefert immer weiche und strukturierte Kekse.

Aber wie erreichen Sie das? Das letzte Mal, als ich diesen Prozess in der Mikrowelle versuchte, landete ich mit dem ganzen Stock schmelzen und den Teig soggy bekommen?

Wenn Ihnen das passiert, fühlen Sie sich nicht schlecht, wir alle lernen aus unseren Fehlern. Die Verwendung des Ofens zur Vorheizung der Butter ist die perfekte Option, da sie die äußere Schicht sanft schmilzt. Denken Sie daran, es nur 3-5 Minuten im Ofen zu lassen, wenn Sie nicht mit flachen Cookies stecken bleiben wollen.

  • zucker

Zucker ist Zucker ist es egal, was ich verwende, die Kekse werden immer noch süß und kauzig, nicht wahr? falsch! Ich hatte die gleiche Vorstellung, als ich noch Neuling war.

Holen Sie es von einem Experten, brauner Zucker verleiht den Keksen immer Feuchtigkeit, während weißer Zucker sie knuspriger macht. Da man das perfekte Gooey-Cookie erreichen will, braucht man mehr von ersteren als von letzterem.

Denken Sie daran, verwenden Sie keinen braunen Zucker allein, da er sie zu weich und feucht macht. Das Geheimnis liegt im braun-weißen Zuckerverhältnis. Für jede halbe Tasse braunen Zucker eine dritte Tasse weißen oder granulierten Zucker hinzufügen.

  • Die Eier

Lassen Sie mich zunächst entlarven den Mythos, dass, um große Cookies zu machen, müssen Sie ganze Ei (abzüglich des Eigelb). Holen Sie es von jemandem, der weiß, erhöht das Eigelb die Keule. Wahrscheinlich denkt man, dass das Eigelb grob und nervig ist. Das ist nur ein kleiner Preis, um für Killer Gooey Cookies zu zahlen.

verfahren

Alle Zutaten, überprüfen Sie! Jetzt ist es an der Zeit, sie in das perfekte Gooey-Cookie umzuwandeln.

So der erste Schritt, normalerweise kombiniere ich Mehl mit meiner teils geschmolzenen warmen Butter. Verwenden Sie niemals heiße Butter, es sei denn, Sie wollen mit soggy Teig stecken.

Dann füge ich Zucker nach den oben besprochenen Verhältnissen hinzu und schließe sie, bis sie gut gemischt sind.

Ich bringe die Eier + Eigelb ein und füge Vanillegeschmack hinzu und verrühren, bis sie gut kombiniert sind. Dazu benutze ich normalerweise einen Holzlöffel oder Gummispachtel.

Denken Sie daran, wenn Sie auf dem richtigen Weg sind, sollte der Teig von den Seiten der Schüssel wegziehen. Übermischen Sie niemals, wenn Sie weichere Cookies erreichen wollen.

Dann falte ich den Teig mit Schokoriegeln oder Nüssen. An dieser Stelle ist der Teig weich und cremig.

Ich prüfe immer die Textur und Farbe und es braucht viel Selbstbeherrschung, um mich davon abzuhalten, die ganze Schüssel Teig herunterzustopfen.

Jetzt, wo alles perfekt ist, ist es kühler Zeit — am besten über Nacht. Obwohl nicht zwingend, empfehle ich es sehr. Der Teig ist an dieser Stelle zu weich, und wenn Sie zu backen, können Sie am Ende mit flachen, sich ausbreitenden Keksen. Wenn man dem Teig Zeit zum Kühlen gibt, kann das Mehl die Flüssigkeit aufnehmen, was zu dickeren und weniger ausladenden Keksen führt.

Ich brauche etwa 11 Minuten, um meine Plätzchen zu backen. Es ist jedoch wichtig, sie nach 10 Minuten zu überprüfen. Bitte geben Sie die Zeit!

Das Backen von Cookies nicht länger als das, macht sie knackiger und erinnert sich daran, dass wir das perfekte Gooey-Cookie erreichen wollen.

Meine Freundin Rose sagt, dass Sie auch die ultimative Keksweichung mit Maisstärke erreichen können, aber dies ist eine Diskussion für einen anderen Tag.

Wie man dieses perfekte Gooey-Cookie erreicht

Das könnte dir auch gefallen

1.956 Gedanken zu „Wie man dieses perfekte Gooey-Cookie erreicht

  1. Hey there would you mind stating which blog platform you’re using?
    I’m looking to start my own blog in the near future but I’m having a hard time selecting between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal.
    The reason I ask is because your design seems different then most blogs and I’m looking for
    something completely unique. P.S My apologies for being off-topic but I had to ask!

  2. Hey there! I simply would like to give you a huge thumbs up for the
    great information you have got here on this post.
    I will be returning to your web site for more soon.

  3. I would like to thnkx for the efforts you have put in writing this website. I am hoping the same high-grade web site post from you in the upcoming as well. In fact your creative writing abilities has encouraged me to get my own website now. Really the blogging is spreading its wings quickly. Your write up is a great example of it.

  4. Have you ever considered publishing an ebook or guest authoring on other blogs? I have a blog centered on the same subjects you discuss and would really like to have you share some stories/information. I know my readers would appreciate your work. If you’re even remotely interested, feel free to shoot me an e mail.

  5. I do like the manner in which you have framed this issue plus it does indeed provide us some fodder for thought. Nonetheless, because of what precisely I have seen, I basically trust when the actual remarks pile on that men and women continue to be on point and don’t get started on a soap box associated with the news of the day. All the same, thank you for this exceptional piece and even though I do not necessarily go along with the idea in totality, I regard your perspective.